Darum geht es: Das Buch zum demographischen Wandel

Als Expertin für den Demographischen Wandel arbeite ich an einem Buch über den „Dialog der Generationen“. Und ich möchte Sie bitten, daran mitzuwirken. Mit diesem Auftritt zum Buch möchte ich den Entstehungsprozess gemeinsam mit allen Interessierten begleiten.

Durch den demographischen Wandel steht in den nächsten Jahren eine noch nie da gewesene Renteneintrittswelle bevor, der Know How Transfer zwischen Alt und Jung wird also wichtiger als je zuvor. Dieser kann jedoch nur gelingen, wenn beide eine Verständnisbasis haben, auf der sie sich sinnvoll begegnen können. Darin geht es darum, die großen Unterschiede im Kommunikationsverhalten der älteren und jüngeren Generationen darzustellen.

Die Digital Natives sprechen eine deutlich andere Sprache und verhalten sich anders, als es die Baby Boomer und die Nachkriegsgeneration gewohnt sind. Generationenkonflikte im Business werden sich in den kommenden Jahren mehr verschärfen, als es zwischen den Generationen vor der Digitalisierung der Fall war. Mit meinem Buch möchte ich vorhandene Probleme aufzeigen, mit Missverständnissen zwischen den Generationen aufräumen, und Unternehmenslenker auf die Wichtigkeit aufmerksam machen, sich dieser Thematik aktiv anzunehmen.

Das Buch wird mit Unterstützung durch einen anerkannten Verlag auf dem Markt erscheinen. Es wird sich vorrangig an Unternehmenslenker, Geschäftsführer, Führungskräfte und Personalentscheider richten.

Mein Ziel ist es, Unternehmer, Azubis, Führungskräfte, Betriebsräte, Jugendforscher, Mitarbeiter agil arbeitender Unternehmen, und spannende Menschen in verschiedenen Branchen und unterschiedlichen Regionen zu interviewen, die etwas Wertvolles beitragen können. Ergänzt wird das Ganze um  Studienergebnisse und Literaturrecherche. Erste Interviews sind bereits geführt, weitere verbindlich vereinbart. Im Juli/August 2017 habe ich vier Wochen Auszeit fest zum Schreiben eingeplant. Bis dahin hoffe ich, einen Großteil meiner Sammlung abgeschlossen zu haben. Die Inhalte werden bei einer Namensveröffentlichung natürlich mit der jeweiligen Unternehmens-PR abgestimmt.

Ich freue mich auf eine interessante und inspirierende Diskussion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*