Im Gespräch mit Jugendlichen: Junge Deutsche 2017

Generation Z 2017

Wie ticken die jungen Deutschen im Jahr 2017? Dieser Frage ist Simon Schnetzer mit seiner Studie nachgegangen. Der Visionär aus dem Allgäu hat sich im Jahr 2010 aufs Fahrrad geschwungen, Deutschland bereist und dabei den Grundstein für seine Demographie-Studie gelegt, die er kontinuierlich weiter ausgebaut hat. Er ist immer im Gespräch mit Jugendlichen.

Für mein Sachbuch „Dialog der Generationen“ durfte ich ihn in der Gründervilla in Kempten besuchen, die er gemeinsam mit Thomas Herzhoff ins Leben gerufen hat. Wir sprachen über Vorlieben und Bedürfnisse der Jugendlichen und wie sich Unternehmen darauf einstellen sollten. Ich freue mich schon darauf, die Highlights des interessanten Interviews für die künftigen Leser meines Buches niederzuschreiben.

rk

PwC-Studie: Immer mehr ältere Menschen in Arbeit

Nach einer Studie der Beratungsgesellschaft PwC gelingt es in Deutschland immer häufiger, ältere Arbeitnehmer zu integrieren. Die Bundesrepublik steht unter 34 untersuchten Mitgliedern der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) damit auf Platz sieben, heißt es etwa beim Handelsblatt, das über diese Studie schreibt. Im gesamten PwC-Ranking springt die Bundesrepublik verglichen mit der Studie 2003 um zehn Plätze hoch auf Platz 15. Trotzdem bewegt sich die Bundesrepublik noch immer nur im Mittelfeld. Ganz vorn stehen Island, Neuseeland und Israel. Schlusslichter in diesem Vergleich sind die Türkei, Luxemburg und Slowenien.

Eine Erläuterung zur Studie gibt es hier von Petra Raspels, Arbeitsdirektorin und Geschäftsführerin bei PwC, sowie Dr. Nicole Elert, Leiterin des Bereichs Arbeitsrecht bei PwC. Die Studie (englisch) gibt es hier als pdf-Dokument zum Download.

Etwas differenzierter zu dieser Studie ist auch dieser Beitrag in der Heilbronner Stimme; er beruht auf einem Agenturbeitrag der dpa. Darin wird etwa Rudolf Kast zitiert, Vorsitzender des Demographie-Netzwerks e.V. ddn, einem Verbund von Unternehmen, Kommunen und Organisationen. Während große Unternehmen und Konzerne das Thema verstanden hätten, fehle es insbesondere bei den Kleinunternehmen wie auch bei Handwerkern an Lösungen.

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht, was die Integration von älteren Arbeitnehmerinnen im Unternehmen angeht? Haben Sie schlechte, oder vielleicht sogar sehr gute Erfahrung, von denen Sie berichten möchten?